14.04.2018: GHV I – Stralsunder HV 37:27

Souveräne Mannschaftsleistung führt zum Sieg

Zum vorletzten Heimspiel der Saison 2017/18 empfingen die GHV Männer die zweite Vertretung des Stralsunder HV. Aus dem Hinspiel in Stralsund vor knapp 6 Wochen konnten die Barlachstädter nur einen Punkt mit nach Hause nehmen. Als großes Handicap erwies sich das Haftmittelverbot in der Hansestadt. Für das Rückspiel in heimischer Halle hatten sich die Hausherren viel vorgenommen, da unbedingt ein doppelter Punktgewinn auf dem Plan stand, um weiter den dritten Tabellenplatz inne haben zu können.

Nach Anpfiff von Durchgang eins waren es dann aber die Gäste, die den Torreigen eröffneten. In der Folge glich die Heimsieben aus. Noch war der GHV Express aber anscheinend nicht auf Betriebstemperatur. Immer wieder legten die Hansestädter vor und Güstrow lief bis zur zehnten Minute hinterher. Unkonzentrierte Würfe vorn brachten nicht den gewünschten Erfolg und im Abwehrverbund zeigten sich noch zu viele Lücken, die die Gäste zu nutzen wussten. Somit setzen sich die Stralsunder leicht auf 7:10 ab. Dies schmeckte den Gastgebern überhaupt nicht, denn das Ziel sollte doch der Sieg mit zwei Punkten sein. Dieser Rückstand brachte einen Ruck ins Spielgeschehen der GVH Männer, fortan agierten sie besonnener in der Abwehr und wurden treffsicherer im Angriff. Geduldig umspielten sie die gegnerische Abwehr und schlossen erfolgreich ab. Tor um Tor schmolz der Vorsprung der Gäste dahin und in der 23. Minute konnte der Heimverein die Führung in dieser Partie übernehmen, die dann im gesamten Spiel nicht mehr abgegeben wurde. Beim 13:13 waren die Gäste letztmalig auf Augenhöhe. Bis zur Pausensirene gelang es den Gastgebern, sich auf 16:13 abzusetzen.

Durchgang zwei starteten die Barlachstädter mit einem Doppelschlag zum 18:13. Die Stralsunder mühten sich über Einzelaktionen zum Torerfolg, hatten aber keine rechten Mittel, um den Güstrower Lauf zu bremsen. Hingegen spielten die Hausherren immer freier auf und netzten immer wieder im Gästegehäuse ein. Über 21:16, 25:18 und 29:20 entfernten sie sich, um ihren Plan in die Tat umzusetzen. Aufgrund des komfortablen Vorsprungs bekamen so nach und nach alle Spieler ihre Einsatzzeiten, die sie auch gut zu nutzten wußten. Nahezu alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und leisteten somit ihren Beitrag zum nahenden Sieg. Beim Spielstand von 37:27 beendeten die Unparteiischen das Spiel und die GHV Männer sicherten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen souveränen Sieg gegen die Männer vom Stralsunder HV. Die zwei Punkte sichern weiterhin den dritten Tabellenplatz.

GHV: Thomas Haase, Oliver Mayer, Peter Ritzrau (1), Andre Regge (2), Michael Köhler (2), Felix Meyer (3), Clemens Golatowski (1), Pascal Burke (4), Thomas Kahl (1), Till Mallach (7), Tim Dethloff (9), Johannes Karl, Alex Wirt (7)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner