04.03.2018: Stralsunder HV II - GHV I 18:18

GHV-Männer erobern drei von vier möglichen Punkten am Doppelspieltag-Wochenende

Am ersten März Wochenende musste sich die erste Männermannschaft des Güstrower Handballvereins einer doppelten Belastung stellen.

Keine 24 Stunden nach dem Punktgewinn am Samstag standen die Güstrower im Nachholespiel beim Stralsunder HV II auf der Platte. Nach Anpfiff gingen beide Mannschaften ans Werk, wobei die Hausherren mit dem Handicap „Haftmittelverbot“ etwas besser zurecht kamen. Jedoch sprechen die insgesamt wenigen Toren auf beiden Seiten eine eigene Sprache. Nach dem 4:4 gelang es den Gästen sich mühsam auf 4:6 abzusetzen, allerdings fanden sie nicht den Schlüssel, um den linken Stralsunder Angreifer unter Kontrolle zu bringen, so dass die Heimsieben beim 6:6 wieder mit im Boot saß und in Folge das Zepter übernahm. Bis zur Pause holte der GHV auf und die Partie war beim 10:10 weiter offen.

In der zweiten Spielhälfte gelang es den Gästen in mühevoller Angriffsarbeit sich auf 11:13 wieder ganz leicht abzusetzen. Die Gastgeber fanden immer wieder Lücken in der Güstrower Abwehr und glichen beim 13:13 erneut aus. Immer wieder pendelte der Spielstand hin und her. Mit dem 17. und 18. Treffer lagen die Barlachstädter zwar wieder vorn. Sie schafften es aber nicht den Vorsprung über die verbleibende Restzeit zu bringen und mussten sich am Ende mit einem 18:18 Unentschieden zufrieden geben und konnten daher nur einen Punkt mitnehmen.

GHV: Oliver Mayer, Thomas Haase, Andre Regge, Michael Köhler (2), Clemens Golatowski, Pascal Burke (2), Thomas Kahl (1), Tom Golatowski, Till Mallach (5), Tim Dethloff (4), Alex Wirt (4)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner