24.02.2018: GHV I – HC Empor Rostock II 35:20

Wirt Debüt puscht Sieg gegen Empor´s Drittligareserve

Am letzten Februarsamstag empfingen die Männer des Güstrower HV die zweite Mannschaft des HC Empor. Die Aufstellung der Gäste ist fast jedes Mal eine Wundertüte, man weiß nie wer kommt und wie es laufen wird. Empor hat aber auch so in der Saison bereits einige Spiele gewonnen aber auch sehr viele Chancen vergeben. Von der Tabelle her waren die Güstrower klar in der Favoritenrolle, aber man weiß ja nie.

In den Reihen der Barlachstädter konnte mit Alex Wirt ein Neuzugang begrüßt werden. Er bringt Erfahrungen aus der 3. und 4. Liga mit und kommt auf Grund beruflicher Veränderungen zurück nach Mecklenburg.

Der Gastgeber erwischte einen guten Start und legte vor, aber auch die Emporianer wussten wo der Ball hingehört. Die Gäste benötigten allerdings etwas Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen, holten aber Angriff um Angriff auf und zogen beim 5:5 gleich. Auf Seiten der Hausherren schlichen sich leichte technische Fehler ein und auch im Abschluss wurden einige Chancen vergeben. Bis zum 9:9 war es nun ein Spiel auf Augenhöhe. Güstrow legte vor, Empor zog nach. Mit dem zehnten Treffer übernahmen sie die Spielführung und erhöhten bis auf 10:12. Das passte überhaupt nicht in die Marschrichtung der Heimsieben. Nach Ansage von der Seitenlinie wachten die Hausherren auf. Die Abwehrreihen traten geschlossener zusammen und Ballgewinne wurden über die erste und zweite Welle in Tore verwandelt. Ruckzuck war der Rückstand Geschichte und Güstrow bestimmte wieder den Spielfluss. Bis zur Pause gelang es, sich auf 17:13 abzusetzen.

Den ersten Treffer in Durchgang zwei markierten die Gäste. Jedoch war dies für die folgenden 10 Minuten eine Eintagsfliege. Die Hausherren folgten ihrem eingeschlagenen Weg. Angriffe wurden besonnen ausgespielt und im Abwehrverhalten nutzten sie jede sich bietende Gelegenheit zum Ballgewinn, um dann über Konterläufe mit Toren zu punkten. Da die erste GHV Sieben gut vorgelegt hat, bekam auch die zweite Reihe ihre Einsatzzeit. Es war kein Abbruch des Spielflusses zu sehen, die Integration klappte hervorragend. Die Gäste scheinen sich förmlich ihrem Schicksal zu ergeben. Am Ende konnte der GHV einen 35:20 Heimsieg feiern und wurde für das Spiel mit 2 Punkten belohnt. Neuzugang Alex Wirt hat seinen Einstand mit zehn Treffern beim GHV glanzvoll absolviert.

Am kommenden Wochenende stehen gleich zwei Spiele an. Am Samstag geht es zum SV Warnemünde und Sonntag nach Stralsund.

GHV: Oliver Mayer, Michael Tessenow, Andre Regge (2), Michael Köhler, Clemens Golatowski, Felix Meyer (1), Alex Wirt (10), Pascal Burke (5), Paul Golatowski (4), Thomas Kahl (2), Tom Golatowski (4), Till Mallach (2), Tim Dethloff (5), Moritz Langer

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner